Der Bücherei-Blog

Eine Reise in die unendlichen Weiten des Lesens

Die jung, hochgradig schüchterne Studentin Greer trifft auf die Frauenrechtlerin Faith Frank. Diese fördert gern junge, talentierte Frauen und so kommt Greer zu einer Visitenkarte, die ihr Leben maßgeblich beeinflussen wird. Lange nach Abschluss ihres Studiums fasst sie den Mut, Faith Frank zu...

Weiterlesen...

Von Delphine de Vigan hat mich „Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin“ tief beeindruckt. Darum war ich ganz gespannt auf ihr neues Buch. In der Presse war es schon hochgelobt – das macht mich immer eher misstrauisch. Die Handlung ist schnell erzählt: Thèo ist 12 Jahre alt. Er ist ei...

Weiterlesen...

„Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ ist wohl sein bekanntestes Buch. Zuletzt hat mich „Der Susan-Effekt“ begeistert. Und auch in diesem Buch gibt es skurrile Momente, die einen merken lassen, dass es Fiktion ist. Im Roman ist alles möglich…

Peters bester Freund Simon hat versucht, sich das Lebe...

Weiterlesen...

Torseter: Der Siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas Ein klassisches Märchen als Graphic-Novel . Ein König hatte 7 Söhne, die er sehr liebt. Die ältesten 6 schickte er los, damit sie sich Prinzessinnen zum Heiraten suchten. Dafür stattete er sie königlich aus. Der Jüngste blieb zu...

Weiterlesen...

Ng (spricht sich Ing) wuchs in einer Kleinstadt auf, die der in diesem Roman beschriebenen sehr ähnlich ist. Vielleicht liegt es daran, dass die Geschichte unglaublich authentisch wirkt. Erzählt wird vom Ende her. Die Familie Richardson steht auf der Straße und sieht zu, wie ihr Haus abbrennt....

Weiterlesen...