Der Bücherei-Blog

Eine Reise in die unendlichen Weiten des Lesens

Ich habe dieses Buch 2 x gelesen. Es ist ein erschütterndes Zeugnis darüber, wie die NS-Zeit ein ganzes Leben prägen kann.

Bis ins hohe Alter hat noch kein Mensch die wahre Herkunft der Protagonistin erfahren, die als kleines Romamädchen von den Nazis abgeholt und als Jüdin im KZ lebte und unv...

Weiterlesen...

Eine (für mich) neue Literaturgattung: Alternativweltgeschichten (auch Uchronie oder alternate history)

Eigentlich total cool (und z.B. auch im Poetry Slam sehr beliebt!) und simpel. Man fragt sich einfach „Was wäre wenn…“ zu einem Ereignis der Weltgeschichte und schwupp geht die Fantasie...

Weiterlesen...

Ein ungewöhnliches Buch. Beim Anblick von Grabstellen auf dem Friedhof läßt Seethaler Gedanken und Gefühle aus der Sicht der Verstorbenen äußern, die diese im Leben sicher nicht so gesagt hätten.

Es sind Gräber von vielen Menschen aus einer Stadt, alle in einzelnen Geschichten ganz individuell...

Weiterlesen...

Fred ist erst seit kurzer Zeit ehrenamtlicher Sterbebegleiter und findet bei seinem ersten Einsatz nicht so recht Zugang zu der sterbenskranken Karla.

Karla braucht im Grunde nur Gesellschaft und Wärme, kein Programm und Unterstützung beim Ordnen ihrer Bilder. Das übernimmt Freds Sohn, zu dem...

Weiterlesen...

Eine Einordnung dieses Titels fällt mir schwer. England 1890 lässt an einen historischen Roman denken. Eine starke junge Frau, die sich gegen gesellschaftliche Konventionen wehrt. Ein Frauenroman. Eine Liebesgeschichte. Eine fantastische Geschichte, wenn es um die beschriebene Bibliothek geht. V...

Weiterlesen...